PokerStars Erfahrungen

PokerStarsPokerStars ist einer der größten und bekanntesten Online-Poker-Anbieter. Der Wert des Unternehmens wird auf rund drei Milliarden Dollar geschätzt. Es wurde im Jahr 2001 auf Costa Rica gegründet und hat sich seitdem stetig vergrößert. Zudem hat PokerStars auch sicherlich einen Einfluss darauf gehabt, dass das Glücksspiel so stark in Mode kam. Der folgende Text beleuchtet den Anbieter näher und klärt auf, ob er seriös ist.

Ist PokerStars seriös?

Kein anderer Anbieter hat so viele Turniere ausgerichtet und hierbei auch als Sponsor fungiert wir PokerStars. Und die Tatsache, dass hierbei auch immer Mal wieder einige Prominente teilnehmen, wie zum Beispiel die Geissens, Mario Basler oder Massimo Sinato, spricht dafür, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Zudem ist PokerStars auch regelmäßig bei dem Versuch Weltrekorde auszustellen aktiv. Im Jahr 2008 beispielsweise wurde ein Online-Turnier mit über 35.000 Spielern ausgerichtet.

Sicherheit und Lizenzen

PokerStars ist in Besitz einer Glücksspiellizenz aus Schleswig-Holstein. Allerdings ist die politische Lage hierbei noch recht unübersichtlich. Daher weiß niemand genau, was die Lizenz genau aussagt. Über dieses Thema wird derzeit sehr stark diskutiert, um eine Lösung zu finden. Was aber für einen seriösen Anbieter spricht, ist, dass das Unternehmen über einige weitere Lizenzen in unterschiedlichen Ländern verfügt. Die Behörden der sogenannten Isle of Man erteilten PokerStars die Erlaubnis als Online-Poker-Anbieter zu fungieren. Und da diese bekanntermaßen immer sehr genau darauf achten, ob die Anbieter seriös sind, ist auch das ein Punkt der für das Unternehmen spricht.

Mobiles Spielen bei PokerStars

Der Branchenführer will, dass es seinen Kunden an nichts fehlt. Dazu gehört in der heutigen Zeit auch, dass eine App angeboten wird. Mit dieser kann auch von unterwegs aus Poker gespielt werden. Das Unternehmen gibt an, dass mit mobilen Endgeräten (Smartphones, Tablets und Laptops) zudem auch Einzahlungen getätigt und der Support erreicht werden kann.

Die App funktioniert auf den meisten gängigen Modellen. Dadurch können die Kunden immer und überall an einer Partie Poker teilnehmen und müssen dafür nicht nach Hause fahren und sich an den Computer setzen. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass nur an Orten gespielt wird, an denen der Empfang stark genug ist. Denn sonst kann es sein, dass die Verbindung mitten in einer Partie unterbrochen wird und damit ein Turnier verloren ist.

Was macht PokerStars so beliebt?

Der Erfolg des Unternehmens ist nicht einfach vom Himmel gefallen, sondern hat durchaus Gründe. Ein entscheidender Punkt ist, dass PokerStars sehr stark auf Fernsehwerbung und Sponsoring gesetzt hat. Und das hat sich genauso ausgezahlt, wie das vergleichsweise große Spieleangebot. Wer den Anbieter noch nicht kannte, wurde spätestens durch Stefan Raabs PokerStars.de Promi-Pokerabende auf ihn aufmerksam. Um weiter an der Spitze zu bleiben, gönnt sich das Unternehmen keine Verschnaufpause. So wird die Seite regelmäßig gepflegt und die Software auf dem neuesten Stand gehalten. So können die Spieler beispielsweise miteinander sprechen, chatten oder mailen.

Zudem bringt das Unternehmen immer wieder neue Updates heraus, um den Service für seine Kunden noch weiter zu verbessern. Und das kommt bei diesen sehr gut an. So sitzen hier teilweise doppelt oder drei Mal so viele Spieler an den Pokertischen wie bei der Konkurrenz.

Bonus und Sonderaktionen

Auch in Sachen Boni hebt sich PokerStars von der Konkurrenz ab. Denn kaum ein anderer Anbieter zahlt 600 US-Dollar als Willkommensgeschenk. Dabei ist dieser vergleichsweise hohe Betrag alleine noch nicht einmal die eigentliche Sensation. Vielmehr ist es sehr einfach, den Bonus zu verwerten. Viele andere Anbieter verknüpfen den Willkommensbonus mit der Höhe der ersten Einzahlung. Allerdings bieten längst nicht alle Unternehmen einen solchen an.

Bei PokerStars können drei Einzahlungen getätigt werden, um den Bonus komplett auszuschöpfen. Aber auch hier müssen bestimmte Regeln eingehalten und Bedingungen erfüllt werden. Zum Beispiel dürfen die einzelnen Einzahlungen nicht mehr als drei Monate auseinanderliegen. Der Bonus, den sich die Spieler durch diese gesichert haben, können sie im Spiel maximal 180 Tage einsetzen. Auch diese Frist ist deutlich länger als bei den meisten anderen Anbietern.

Ein- und Auszahlungen

Damit eine Plattform funktioniert und regelmäßig aktualisiert werden kann, müssen die erforderlichen finanziellen Mittel vorhanden sein. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Pokerfplattformen an einfachen und möglichst reibungslosen Einzahlungen auf die Spielerkonten interessiert sind. Für diese Zwecke bietet PokerStars seinen Kunden viele unterschiedliche Einzahlungsmethoden an, sodass sicherlich jeder Spieler zufriedengestellt wird. Zudem ist jede Variante bonusfähig. Folgende Zahlungsmethoden stehen zur Verfügung:

  • Skrill
  • Neteller
  • Visa
  • Mastercard
  • Banküberweisung
  • Entropay
  • ELV
  • Giropay
  • Sofortüberweisung
  • Paysafecard
  • Direktüberweisung
  • Maestro
  • Ukash

Die Mindesteinzahlung liegt bei zehn Dollar und die Spielerkonten können in US-Dollar, Euro, Britischen Pfund und Kanadischen Pfund geführt werden. Erspielte Gewinne können sich die Spieler mit folgenden Methoden auszahlen lassen:

  • Skrill
  • Banküberweisung
  • Visa
  • Entropay
  • Neteller und
  • ELV

Die Kunden können sich sicher sein, dass ihre Gelder bei PokerStars ankommen und müssen sich keine Sorgen machen, dass sie verschwinden.

Support und Kundenfreundlichkeit

Ein durchaus zu erwähnender Kritikpunkt ist, dass der Support bei PokerStars nur per E-Mail und nicht per Telefon oder per Livechat erreicht werden kann. Dafür bekommen die Kunden aber in der Regel schnell eine Antwort von den hilfsbereiten, kompetenten und sehr freundlichen Mitarbeitern. Dennoch wäre es durchaus von Vorteil, wenn der Kundendienst in dringenden Fällen auch per Telefon erreicht werden könnte.

Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • Glücksspiellizenz in Schleswig-Holstein
  • App für mobiles Spielen
  • die Seite wird regelmäßig aktualisiert
  • 600 Euro Willkommensbonus
  • viele Einzahlungsmöglichkeiten
  • ausreichend Auszahlungsmöglichkeiten
  • hilfsbereiter, freundlicher und kompetenter Kundendienst

Nachteile:

  • keine Hotline
  • kein Livechat

Fazit zu PokerStars

PokerStars ist der größte Anbieter für Online-Poker, der bei vielen Spielern die erste Wahl ist. Hierfür sind unter anderem die teilweise schwindelerregenden Preisgelder verantwortlich. Diese ziehen die Spieler fast schon magisch an. Das ist zum einen ein Vorteil aber kann auch zum Nachteil werden. Denn wer die ganz großen Gewinne abräumen will, muss sich erst mit Tausenden anderen Nutzern messen. PokerStars punktet unter anderem mit zahlreichen Einzahlungsmethoden und ausreichend Auszahlungsmöglichkeiten.

Einziger Kritikpunkt ist, dass der Support nur per E-Mail erreicht werden kann. Denn es gibt keine Hotline und auch keinen Live-Chat. Dadurch lassen sich dringende Fragen nicht sofort klären und die Kunden müssen auf eine Antwortmail des Kundendienstes warten.